3. September 2016

was Neues für den Wuff


Hallo ihr Lieben,

es musste ein neues Hundebett her, da das letzte im Hundebetthimmel gelandet ist. Der RV war so hinüber, dass ich das nicht mehr retten konnte.


Herr näh-garden war aber mit Internet-Bildern nur sehr schlecht von einem richtigen Körbchen zu überzeugen: "So ne Plastik-Schale will ich nicht im Eßzimmer stehen haben."  Also nix wie hin zum Hundeladen und mal geguckt und angefasst. Siehe da, da war das dann ganz in Ordnung. Zum Pflegen und Sauberhalten auch etwas einfacher als das Vorgängermodell.




Kissen für rein..... neieieiein brauchen wir nicht, haben ja noch alte Kopfkissen. Mmmmhhh das war aber auch nicht so das Wahre. Wozu kann Muttern denn nähen. Einmal den Boden als SM aufgezeichnet, sicherheitshalber noch 15 cm für die Fülle rundum dazugegeben, soll ja schließlich ein 3-D-Kissen sein


Ja, aber dann fingen die Probleme an . . .  da ich immer nur Stoff für ein Projekt kaufe und nie mal hier und da und mir den für Eventualitäten hinlege, war nun guter Rat teuer.

Mmmmmhhh hast doch vor ein paar Wochen Bettwäsche aussortiert, die ist zwar etwas zu hell für den Schmutzfinken, aber als Inlet gehts doch, oder was meint ihr?

Wenn ich demnächst noch mal zum Stoffdealer komme, kann ich ja was Passenderes mitbringen und quasi noch einen Kissenbezug mit RV drumrum nähen. 

Gefüllt hab ich mit Kissen vom Holländer da ich die noch hier hatte. Davon nehm ich immer einen Vorrat mit, man weiß ja nie.




Scheint ihm schonmal soweit ganz gut zu gefallen. Mal sehen, was der Langzeittest sagt.


verlinkt bei WeWoL

P.S: gemütlicher geht gar nicht, sieht so aus, als ob die Katze dringend auch eins bräuchte 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts