28. Juli 2017

ღ Pillendings ღ


Hallo ihr Lieben,

ihr kennt das sicher, die Pharma-Industrie ist ja arm dran und muss sparen. 



Deshalb ist bei meiner Pille kein . . .  ja wie heißt es? Pillenaufbewahrungs-Dings dabei. Immer hab ich die doofe Pappschachtel rumfliegen. Also hab ich mir eine schöne Pappschachtel genäht. 
Einmal rund um das Pillending gemalt, 1,5 cm NZ dazu, oben eine Rundung . . . fertig. Nur noch schnell SnapPap zuschneiden, mit einem schönen Zierstich und einer Kontrastfarbe einmal rumnähen, oben offen lassen.


Und damit es netter aussieht hab ich mit der Zickzackschere den Rand abgeschnitten. 


Das ist echt ein 5-Minuten-Projekt und ich muss mich nicht jeden Abend ärgern, sondern ich freu mich ja immer über auch noch so kleine Nettigkeiten.


So und da hoffe ich, dass ich morgen mal wieder ins Stoffgeschäft komm. Mir fehlen noch ein paar Blusen und Shirts.  

verlinkt bei Freutag
Näh-frosch


Kommentare:

  1. Das ist doch mal eine tolle Idee!
    Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Dinge ;-)
    Bei mir ist zwar so ein Dings... dabei aber mit der Zeit sehen sie einfach furchtbar und abgenutzt aus!
    Mal sehen wo ich ein bisschen SnapPap herbekomme.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,

    das finde ich klasse wenn die Pharmaleute sparen dann nähen wir uns eben selber und vor allem viel schöner was wir für unsere Tabletten brauchen! :)
    Deine Idee finde ich super ...

    Viel Spaß im Stoffgeschäft wünscht die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts