3. Juli 2016

Melli in schwarz



Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Fast-Mittag, man glaubt es kaum aber heute will die Sonne mal ein bisschen durchkommen. 


Trotzdem schadet diesen Sommer auch ein schwarzes Shirt nicht und da ich noch ein bisschen schwarzen Jersey im Schrank hatte . . .
 waren aber leider nur 70 cm, deshalb war es arg knapp und für die normale Melli mit der Seitenraffung definitiv zu wenig.


Also hab ich das Vorderteil-SM in den Bruch gelegt und die Seite ohne Raffung auf den Stoff übertragen, dadurch hat es dann gerade so gepasst, nur für Hals- und Ärmelbündchen war nix mehr übrig, da hab ich dann Bündchen-Stoff genommen, den ich noch da hatte.


Diesmal hat mich das Kräuseln wieder sehr gefuchst und ich habs  mal wieder  nicht hinbekommen. Es hat weder mit Maschine kräuseln noch mit Framilon so schön geklappt, dass mir das gefallen hätte  und es hätte so lassen können. 
Also hab ich Fältchen gelegt. 


Ich denke, so kann ich es jetzt lassen.

An die Ärmel hab ich die Kellerfalte wieder gemacht, das gefiel mir bei meiner ersten Melli schon sehr gut, obwohl die im SM nur für den langen Ärmel vorgesehen ist, aber warum nicht?


Lange hab ich überlegt, wie ich den Saum machen soll . . .  Ich wollte eigentlich den schönen Rollsaum machen, fand aber, dass er zu diesem unverspielten Shirt nicht wirklich passt.

Also nur gesäumt mit einem Zierstich und auch kein Kontrast-Garn genommen. 



Jetzt weiß ich auch wieder warum ich erst das Halsbündchen annähe und dann erst die 2 . Schulternaht schließe . . . 

Hier hatte ich es nochmal mit ausrechnen Umfang x 0,8 versucht. Bei mir klappt das nie, am Ende steht das Bündchen vorne am Aussschnitt ab, also wieder aufgetrennt. Nach dem 3 . Versuch war ichs dann endgültig satt, habs komplett abgemacht, eine Schulternaht wieder auf und erst das Bündchen dran und dann Schulter wieder schließen . . .  et voila  . . . alles schick. Nix steht mehr ab.




Jetzt hab ich ein schönes schlichtes Basic-Teilchen, dass aber durch die Raffung am Ausschnitt auch noch ein bisschen Pep hat.


Noch ein bisschen rumzuppeln . . . 


. . . und ich kann auch sagen, so kann ich ins Büro, ach quatsch, da geh ich ja gar nich hin . . .  in die Praxis. 



Schwarz zu fotografieren ist nach wie vor eine Strafe. . . 

verlinkt bei WeWoL




Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts