22. Dezember 2016

Carpet Bag



Hallo ihr Lieben,

schon länger bin ich um dieses schöne Taschenschnittmuster rumgeschlichen. 


Die Tasche erinnert mich irgendwie an Omas Zeiten durch die schöne Form, die durch den Klapprahmen entsteht.



 Letztes Wochenende dachte ich: Ach, komm was soll`s, die EINE Tasche mehr oder weniger macht`s ja nun nicht. Das SM findet ihr hier *klick* Also . . . nix wie bestellt, leider ist der Taschenrahmen, den man, so finde ich, zwingend benötigt, recht teuer. Aber ich denke, wenn man mehrere Taschen in der gleichen Größe näht, kann man den Rahmen jeweils untereinander austauschen.



Als Außenstoff hab ich für diese Probetasche wieder den Stepp-Polsterstoff von Möbelbär genommen. Den hatte ich noch und ich mag ihn gern. Gerne ansehen und auch gerne verarbeiten.


Das Futter ist gepolstert, wie fast alle meine Taschen mit dem hier vorgestellten Schaumstoff.
Ich finde, dann fassen sich die Taschen toll an, mir gefällt das besser als Volumenvlies.


Das Schnittmuster bringt 4 verschiedene Größen mit, vom Kulturbeutel bis zur Reisetasche. Also für jeden Wunsch was dabei. Die Rahmen bekommt man bei Machwerk passend in allen Größen. Ich hab das weite Internet durchforstet und leider nur eine Alternative aus China gefunden, die auch nicht wirklich viel günstiger ist. Falls jemand eine gute Quelle kennt, verrate er sie mir bitte  


Aus Ermangelung einer wirklich passenden Paspel oder Stoff aus der ich Paspel machen konnte, hab ich Wäschegummi genommen . . . geht auch. 


Merke für die nächste Taschedas Futter der Außentasche Ton in Ton zur Tasche machen, sonst schimmert am RV das Futter raus. 

Das erste mal Hohlnieten benutzt, ein kleines nettes Highlight, braucht man zur Verstärkung eigentlich nicht, sieht aber gut aus, finde ich. 
Die Henkel hatte ich zuerst aus dem Kunstleder gemacht, was bei Machwerk schön erklärt wird. Leider hatte mein Kunstleder eine weiße Rückseite und man sah das dann an den Rändern
, das gefiel mir nicht, also hab ich aus dem Steppstoff den Stepp rausgeschnitten und mit Bundvlies bebügelt. Damit werden sie schön akurat und stabil.



Netterweise hat Herr näh-garden mir geholfen den Rahmen in Aktion zu zeigen


    

Sehr schön, hat wirklich was von den Taschen meiner Oma 
 
die nächste braucht einen noch nostalgischeren Stoff, denke ich. 


verlinkt bei RUMS
und natürlich bei der lieben Eva von WeWoL





Kommentare:

  1. Total schick geworden!
    Die Tasche steht auch auf meiner To-Sew- Liste für 2107. Ich liebe diesen Mary poppins- Look, der durch den Taschenrahmen entsteht (und ich muss sagen, dass ich die Rahmen bei Machwerk nun wirklich nicht zu teuer finde! Wenn man mal überlegt, was ein Stückchen Einlage kostet, oder irgendwelcher anderer Zubehörkram...)

    Viel Freude mit dem tollen Teil und schöne Feiertage
    wünscht Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute,
      ja da hast du Recht, deshalb suche ich gerne nach günstigen, guten Alternativen, wie z.B. die Schaumstoffeinlage anstatt soft&stable.

      LG und auch dir & deinen Lieben schöne Festtage.
      Edith

      Löschen
  2. Liebe Edith,
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!
    Alles Liebe!
    Pamela vom pamelopee-Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Pamela,

      ich wünsche allen viel Inspiration und ein gutes Gelingen für 2017.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts